21. Herbstausfahrt 2017 -Impressionen

]   [             

6. August 2017 - Kaffeefahrt zum Skulpturenpark Tornau

Zu unserer "Kaffeefahrt ins Grüne" trafen wir uns am Sonntag, den 06. August dieses Jahres. Pünktlich 14:00 Uhr starteten wir von unserem traditionellen Startplatz, Arthur-Schnitzler-Straße, zu unserer Tour in die Dübener Heide. In Tornau, einem Ortsteil von Gräfenhainichen, wurden wir vom Ortsbürgermeister, Herrn Reiss bereits erwartet und herzlich begrüßt. Auf der Holzskulpturenwiese des Heidedorfes veranstalteten wir bei angenehmen sommerlichen Temperaturen ein gemütliches Picknick und ließen uns den, von unseren Frauen gebackenen Kuchen und den mitgebrachten Kaffee schmecken. Da erst eine Woche vor unserem Besuch, der bereits 18. Holzskulpturenwettbewerb auf der Wiese stattgefunden hatte, gab es - neben den Skulpturen aus den Vorjahren - viele neue Kunstwerke zu bestaunen. Durch Herrn Reiss wurden die verschiedensten Figuren erklärt und uns die Geschichte des Wettbewerbs nähergebracht.

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei Herrn Reiss für seine Hilfe und Unterstützung. Als nächstes steht mit der 21. Herbstausfahrt, am 09. September, unser jährlicher Höhepunkt auf dem Programm.

 

    

11.Juni 2017 Spargelausfahrt

Am Sonntag den 11.Juni 2017 trafen wir uns auf dem Parkplatz bei Toom, um zu unserer alljährlichen gemeinsamen Spargelausfahrt zu starten. Das Wetter war wieder super - siehe Bilder - und Manfred Hassert hatte mit seiner Streckenplanung und Organisation alles klasse vorbereitet.  28 Personen mit ihren Schätzchen waren guten Mutes und konnten es kaum erwarten, das es los geht. Die ca. 75 km lange Tour führte uns  durch den Fläming, auf kleinen beschatteten Nebenstraßen in Richtung Klaistow, zum dortigen Spargelhof. Neben einem kurzen Stopp - die Blasen drückten, mussten wir auch zwei kurze Stopps wegen kleiner Defekte einlegen. Zündaussetzer beim Adler und unser Organisator mit heißen Bremsen, aber gemeinsam keine Probleme, die nicht behoben werden konnten.

 

                Spargel, Erdbeeren und mehr   

An unserem Ziel am Spargelhof war  schon allerhand los - das Angebot an Unterhaltung ist auch mehr als reichlich. Nach dem gemeinsamen Mittagsessen, konnte sich jeder nach Lust und Interesse auf dem großen Areal vergnügen.

Die Rückfahrt war wieder individuell. Einige Teilnehmer fuhren gemeinsam wieder zu Kaffee trinken im Fläming.  Intensive Gespräche der Frauen und Fachgespräche bei den Männern ließen den Tag geruhsam ausklingen. Danke noch einmal an Manfred und seine Frau, für die gute Organisation.

Saisonstart 2017 am 1.Mai

Wie schon in den vergangenen Jahren wurde die Oldtimersaison mit unseren Anschnauferln, am 01. Mai eröffnet. Mit 25 Fahrzeugen der verschiedensten Marken und 50 Teilnehmern erfreute sich die erste Veranstaltung des Jahres 2017 wieder großer Beliebtheit. Da uns auch in diesem Jahr der Wettergott wieder wohlgesonnen war, wurde die Ausfahrt von einigen Cabriobesatzungen genutzt, um "offen" zu fahren und den Sonnenschein zu genießen.     

 
Über Eutsch, Bergwitz, Selbitz, Oranienbaum und Gräfenhainichen führte unser Weg zum See- und Waldresort Gröbern, an einem ehemaligen Tagebaurestloch, welches in den letzten Jahren zu einem attraktiven Naherholungsgebiet umgestaltet wurde.

   

Nach dem schmackhaften Mittagessen, im Restaurant WALDELEFANT und vielen Gesprächen wurde das schöne Wetter noch für einen  Spaziergang, entlang des Gröbener Sees genutzt,  bevor wir die Heimreise antraten  und mit unseren Oldtimern noch ein bisschen den schönen Tag zu genossen haben.
Unsere nächste Ausfahrt startet am 11. Juni, es dann zum Spargelessen auf einen Spargelhof. Wir bitten alle interessierten Teilnehmer, sich zu dieser Veranstaltung zu unserem Stammtisch, am 17. Mai, anzumelden.

 

Saisonausklang 2016

Oktober; Morgens Nebel und am Abend wird es auch schon zeitig und schnell dunkel - ja und die Oldtimersaison geht nach einem Super September so langsam zu Ende.

Oktober, am ersten Sonntag findet der Saisonabschluss des Wittenberger Oldtimerstammtischen statt. Am Vortag nur Regen, aber heute hatten wir Glück. Viele sonnige Abschnitte und 2x ganz wenig Nässe von Oben. Alle Cabrio-Besatzungen kamen offen und ihr Mut wurde belohnt. Die morgendliche Kühle war schnell verzogen und bei 17°C lies sich sehr angenehm fahren. Am Treffpunkt hatten sich 21 Besatzungen eingefunden, neben Stammtischmitgliedern auch einige Gäste. Es gab erst einmal viel zu erzählen, leider machte uns der große Kastanienbaum auf dem Parkplatz einige Sorgen. Er war der Meinung, seine großen reifen Früchte auf die Autos herabfallen lassen zu müssen.

 

   

    

 

Darum schnell das organisatorische geklärt und los ging die rund 55 km lange Tour durch die Dübener Heide zum Parkhotel nach Pretzch. Es war ein angenehmes Fahren, abseits der Schnellstraßen die Herbstlandschaft zu genießen. Gut - am Parkhotel in Pretzsch gab es einige Parkplatzprobleme, diese konnten gelöst werden und nach dem sehr guten Mittagstisch, war das auch mehr als vergessen. Vielen Dank an die Küche und den Service des Parkhotels in Pretzsch, der Ablauf und die zusätzlichen Essen wurden schnell und problemlos bearbeitet. Das war echter Service. Da kann man öfters einkehren.  Wer noch Lust und Zeit hatte, kam mit auf den Umweg zum Bio-Cafe nach Gommlo. Sehr gemütlich - Kaffee, Kuchen und Eis waren köstlich. Wir haben so viel gegessen, das das Abendbrot ausfallen konnte - aber das ist schon wieder eine andere Geschichte.

    

Ja liebe Fangemeinde, das war das Jahr 2016. Jetzt haben wir wieder mehr Zeit für neue oder alte Projekte. Unsere Schätze werden bis auf wenige Ausnahmen  in die Winterruhe versetzt und im Frühjahr 2017 wieder neu belegt. Bis dahin alles Gute und bleibt schön neugierig.

Wittenberg, 02.10.2016

20. Herbstausfahrt 2016

Wieder ist es den Organisatoren des Oldtimerstammtisches Lutherstadt Wittenberg gelungen,  die Herbstausfahrt zum Saisonhöhepunkt avancieren zu lassen. Das kleine Jubiläum  - die mittlerweile 20. Herbstausfahrt in Wittenberg - sollte noch einmal etwas Besonderes sein. Bereits am Freitag, zu den Benzingesprächen war die Stimmung - auch durch das sehr schöne Sommerwetter - mehr als gut. Es war wieder viel zu berichten, es gab neue Fahrzeuge zu bestaunen; Teilnehmer, die schon einige Jahre nicht mehr am Start waren, aber auch  Novizen, die das erste Mal eine solche Veranstaltung besuchten.

                               

Am Samstag war es wieder zu fühlen - die Aufregung aller Beteiligten - die Teilnehmer, ob das Fahrzeug gut vorbereitet ist, der Streckenplan klar und welche Prüfungen sind zu erfüllen. Die Organisatoren - haben wir an alles gedacht, sind die Sonderprüfungen gut organisiert, werden allen Teilnehmer das Ziel Pannen- und Unfallfrei erreichen. Um es vorweg zu nehmen, es hat alles gut geklappt. Es gab keine Unfälle, leider 4 Ausfälle - die aber alle auf eigener Achse das Ziel bzw. die heimische Garage erreichen konnten. Neben einer defekten Zündspule, Spritversorgungsproblemen, gab es auch bei einem Teilnehmer Bremsprobleme. Vorsichtshalber wurde die Fahrt abgebrochen, mehr als verständlich. 

           

Die Teilnehmer der Baujahre 1915 bis 1983 wurden auf der Stecke von vielen Zuschauern winkend begrüßt, teilweise kam es, wie bei der Sonderprüfung an der FFW Bülzig zu kleinen "Volksfesten". Die Kameraden hatten sogar ihre alte Feuerwehr von 1936 geputzt und als Dekoration aufgestellt. Der erste Teilabschnitt führte von Wittenberg über kleine beschattet Nebenstraße in den Nordteil des Kreises, weiter in den niederen Fläming nach Oehna / Zellendorf.

Am Ziel der ersten Etappe - Mittagspause - auf dem FlämingAir in Zellendorf wollte fast keine Oldtimerbesatzung um Essen, gehen da gerade ein Kunstflieger sein atemberaubendes Übungsprogramm absolvierte. Das war sehr spektakulär anzusehen und wurde dann auch mit Applaus bedacht.

 

              

Die 2te Etappe führte die 51 Teilnehmer durch die Glücksburger Heide, Jessen, Elster zum traditionellen Ziel auf dem Markt in Wittenberg. Hier warte eine letzte SP auf die Teilnehmer. Das Ziel am Markt war wieder sehr gut besucht. Neben rund 20 Fahrzeugen der Vorkriegszeit, gab es auch einige Ford der 50/60er Jahre zu sehen. Dazu etliche schön aufgebaute Fahrzeuge der DDR-Zeit und diverse Fahrzeuge der 70er Jahre- Die Besucher sollten Kommen nicht bereuen. Gerne waren die Teilnehmer bereit, die Motorhaube zu öffnen, die Fahrzeuge oder Typunterschiede zu erklären. Nun viel auch die gesamte Anspannung ab, die Stimmung war sehr locker. Jeder Teilnehmer bekam m Ziel einen Willkommenssekt und eine Erinnerungsplakette überreicht.

                          

Die Abendveranstaltung im Autohaus Faust - vielen Dank noch einmal für die freundliche Unterstützung und Bereitstellung der Räumlichkeiten - fand in ausgelassener Stimmung statt. Nach einem sehr üppigen und vielfältigen Buffet, gab es die Auswertung der Veranstaltung. Gesamtsieger wurde Fam. Stahl aus  Muldenstein mit einem Skoda, trotz diverser Teilnahmen, Gesamtsieger war man noch nie.  Die 3 Erstplatzierten in jeder der 5 Wertungsklassen erhielten einen Siegerpokal. Ja, auch die Abendveranstaltung war wieder sehr stimmungsvoll. Und zu guter Letzt wurde das Tanzbein geschwungen. Die Organisatoren bedanken sich bei allen Teilnehmern, Helfern, Sponsoren und bei den Zuschauern. Alle gemeinsam haben zum Erfolg der 20. Herbstausfahrt beigetragen. Schaut auf die Fotos und macht euch selber ein Bild.

Wittenberg im September 2016

Saisoneröffnung 2016 - Anschnauferln 1. Mai

Traditionell haben sich die Mitglieder des Oldtimerstammtisch und weitere Freunde klassischer Fahrzeuge  am 01. Mai zu  unserem  Anschnauferln  getroffen und die Oldtimersaison 2016 eröffnet. Bei strahlendem Sonnenschein und schönstem Frühlingswetter starteten insgesamt 55 Personen mit ihren 34 Fahrzeugen, der verschiedensten Marken, von Wittenberg auf die 60 Kilometer lange Tour. Unser diesjähriges Ziel war die Bauernschänke, im Coswiger Ortsteil Bräsen.

    

Aufgrund des Wetters entschlossen sich die meisten Cabriobesatzungen offen zu fahren. Über Griebo, Coswig, Wörpen, Cobbelsdorf,  Buko und Düben erreichten wir  Bräsen. In der Gaststätte wurden wir herzlich begrüßt  und ließen uns das Essen und Trinken schmecken. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an das Team der Bauernschänke  für die hervorragende Bewirtung.

Nach dem ausgiebigen Mittagessen und vielen Gesprächen nutzen einige Stammtischmitglieder die Gelegenheit zum Bowling, auf der hauseigenen Bahn der Bauernschänke, bevor wir unsere individuelle Heimreise in kleineren Gruppen antraten um  das schöne Wetter zu nutzen und mit unseren Oldtimern noch ein bisschen den schönen Tag zu genießen und zu fahren.

Bei unserer nächsten Veranstaltung, am 12. Juni, geht es dann zur diesjährigen Spargelausfahrt. Anmeldungen zu dieser Ausfahrt werden zu unserem Stammtisch, am 18. Mai, entgegengenommen.

Abschnauferln 2015

Am 04.10.2015 war es - leider - schon wieder soweit. Der Saisonausklang fand traditionel am ersten Sonntag im Monat Oktober statt. Bei sehr schönem Wetter haben sich 20 Fahrzeuge mit 45 Teilnehmern eingefunden. Wieder konnten wir einige liebe Gäste begrüßen, die sich unserer Tour gerne anschlossen. In diesem Jahr haben wir keine neuen Fahrzeuge zu vermelden, wie aber auf den Bildern zu sehen ist, war das Spektrum an Fahrzeugen wieder sehr breit aufgestellt.

 

Nach doch etwas längeren Gesprächen - besonders die weiblichen Teilnehmer hatten sich einige Zeit nicht gesehen und hatten viel zu berichten - ging der Tross auf eine sehr schöne Tour durch den Fläming. Wie gesagt sehr schönes Wetter - ideal für die Cabriofraktion, alle fuhren offen - ging es von Wittenberg über Coswig, in Richtung Wiesenburg zum Familienhotel Brandtsheide. Ruhige Nebenstraßen, viele begeisterte Zuschauer und eine sehr schöne Herbstfärbung in den Wäldern machten die letzte Ausfahrt des Jahres 2015 zu einen schönen Ereignis.

      

 

Heute am 12.  wo ich das schreibe - haben wir schon den ersten Bodenfrost und Tageswerte von nicht einmal 10 Grad - kein Wetter zum offen Fahren. Um so mehr macht die letzte gelungene Ausfahrt auch gleich wieder Lust auf die nächste Saison. Da haben wir uns fest vorgenommen, wieder gemeinsam ein paar Treffen mehr zu besuchen - leider hat es in 2015 irgend wie nie richtig gepaßt.

Mal sehen was das Jahr 2016 uns Schraubern bringt, vielleicht können wir zur Saisoneröffnung 2016 ein paar neue Fahrzeuge vorstellen - es gibt da so eigenartige Geräusche bei einigen Stammtischbrüdern in der Garage. Und Nachts soll auch verdächtig lange Licht brennen.

Bleibt schön gespannt.

19. Herbstausfahrt 2015


In der Zeit vom 4. - 6.09.2015 fand die 19. Herbstausfahrt des Wittenberger Oldtimerstammtisches
statt. Mit 50 teilnehmenden Fahrzeugen und 110 aktiven Teilnehmern war es wieder der
Saisonhöhepunkt in der Wittenberger Oldtimerszene. Zahlreiche Gäste aus fast dem gesamten
Bundesgebiet zeigten die große Vielfalt des Oldtimerhobbys. Fahrzeuge von 1927 bis 1983
mit all den technischen Innovationen konnten bestaunt und "erfühlt" werden. Zahlreiche
Zuschauer auf der gesamten Strecke, an den Zwischenprüfungen und besonders im Ziel auf dem
historischen Markt in Wittenberg, zeugten vom allgemeinen Interesse.
Neben dem Wetter - durchwachsen - aber regenfrei, gab es keinen Ausfall auf der ca. 150 km
langen Strecke. Dies wiederum zeigt, in welchen guten Zustand die Oldtimerfahrzeuge sind
und wie viel Arbeit und Mühe die Besitzern aufwenden, um ihre Schätze am Laufen zu halten und
um sie einem interessierten Publikum präsentieren zu können.
Insgesamt kann man wieder von einer gelungenen Veranstaltung sprechen.

Die Organistoren sind gedanklich aber schon bei der 20. Oldtimerausfahrt,
welche vom 02.09. - 04.09.2016 stattfinden wird. Und wir freuen uns schon heute, wieder
viele Teilnehmer begrüßen zu können.

Die Bilder wurden uns freundlicher Weise vom Wittenberger Wochenspiegel zur Verfügung gestellt.

http://www.wochenspiegel-web.de/wisl_s-cms/_wochenspiegel/7468/Fotogalerie/46482/19__
Herbstausfahrt_Oldtimerstammtisch_in__Bildern_.html